Erziehungs-Kursprogramm für Junghunde

Mit 17 - 18 Wochen sind junge Hunde dem Alter für Prägungsstunden in Welpengruppen entwachsen. Ausgelernt haben sie dann aber bei Weitem noch nicht. Soziale Umgangsformen müssen im freien Spiel mit anderen, am besten ähnlich alten Hunden weiter verfeinert werden, die Beziehung zum Halter soll vertieft, neue Hör- und Sichtzeichen gelernt werden.

Zu diesem Zweck bietet der KV Aarau ein Kursprogramm an, das dreistufig als Erziehungskurs, Grundkurs 1 und Grundkurs 2 aufgebaut ist.

Kursziele

ERZIEHUNGSKURS:

Aufbau einer sicheren Bindung zwischen Hundeführer und Hund. Natürliche Verständigung und Kommunikation zwischen Hundeführer und Hund. Herbeikommen auf einmaliges Rufen. Gehen an lockerer Leine. Ausführen einfacher Aufgaben durch Motivation. Erfolg durch Lob im richtigen Moment. Richtig spielen will gelernt sein. Sicherheit im Alltag und vieles mehr.

=> Überprüfung des Gelernten mit einem Abschlusstest und Abgabe des Diploms.

 

GRUNDKURS 1 UND 2:

Die Anforderungen des Erziehungskurses werden hier unter etwas erschwerten Bedingungen wiederholt. Zudem üben die Hunde, ihren Menschen an lockerer Leine und auch ohne Leine zu begleiten und gelassen an anderen Hunden vorbei zu gehen. Sie gewöhnen sich an Menschen, die auf sie zu gehen, zu rennen oder nahe bei ihnen stehen. Sie lernen, auf Befehl sitzend oder liegend zu warten, ohne sich von der Stelle zu rühren und vieles mehr...

=> Überprüfung des Gelernten mit einem Abschlusstest und Abgabe des Diploms.

 

Je nach Neigung können die Teams anschliessend bei den Familienhunden oder Sporthunden weiter trainieren.


Weitere Auskünfte gibt gerne:                            Françoise Bingler 

Tel. 076 549 70 08

techn.leitung@kv-aarau.ch